Klassische Massage

 

Die klassische Massage ist eine jahrtausende alte Anwendung, um Muskeln zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen sowie die einzelnen Faszien wieder voneinander zu lösen. Dazu werden bewährte manuelle Techniken wie Kneten, Streichen oder Drücken angewendet.

 

Auch wenn in erster Linie auf körperlicher Ebene massiert wird, so sorgt diese Massage zudem dafür, sich geistig-mental entspannen zu können und zur Ruhe zu kommen. Dies gelingt weniger durch Technik, höchstens, dass unter versierten Händen das Gefühl aufkommt, am richtigen Platz zu sein.

Vielmehr wirkt eine Massage dann entspannend, wenn sie in einer vertrauensvollen Atmosphäre stattfindet. In einem Raum, worin man sich wohlfühlt. Selbst in der kürzesten Anwendung gibt es genügend Zeit, einfach da zu sein und zu atmen. Es gibt nichts zu tun. Loslassen auf ganzer Linie, sogar die Vorstellung, entspannen zu müssen oder zu wollen.

 

Die klassische Massage in einer solchen absichtslosen und achtsamen Umgebung anzubieten, ist mir ein besonderes Anliegen.

Mit taloha-Massagen möchte ich Dir ein Wohlbefinden auf ganzheitlicher Ebene ermöglichen.


Die Kunst der klassischen Massage

 

Die Kunst der klassischen Massage besteht darin, die richtige Dosierung von Druck und Kraft zu finden sowie einen stimmigen Rhythmus der Griffe anzuwenden.

Dein Körper registriert viel schneller als Dein Verstand, ob er sich den Berührungen öffnen kann oder eher vorsichtig abwartet. Diese innere Anspannung erscheint dann wie eine Verspannung. Wird das verwechselt und dann trotzdem kräftig massiert, so bewirkt die Massage nur noch mehr Anspannung.

 

Natürlich kann es während der Behandlung etwas schmerzhaft sein. Schließlich sind wir alle irgendwo verspannt, was mit guter Technik und etwas Schmerz einfühlsam gelöst werden kann. Die meiste Zeit aber lasse ich mich von Deinem Körper einladen, lausche auf Deine Muskeln und Faszien. Was kannst Du loslassen, wo macht ein höherer Tonus vielleicht sogar Sinn? Ganz wichtig ist mir dabei, dass ich immer mit Dir und Deinem Körper mitgehe! Nur miteinander erreichen wir Deine Entspannung. Wie tief sie reicht und wie viel Du loslassen magst, das darfst Du in jedem Moment selbst entscheiden.



Ablauf einer klassischen Massage

Der Ablauf einer klassischen Massage bei taloha ist anfangs meist ähnlich, egal wie lange eine Behandlung dauert: Nachdem Du Dich ausgezogen und in in ein Tuch von mir gehüllt hast, legst Du Dich hin und ich decke Dich zu. Dann beginne ich Dich sanft zu berühren. Natürlich kann später die Intensität gesteigert und angepasst werden.

 

Erst wenn Du ein wenig angekommen bist und schon etwas entspannen kannst, setze ich die Massage fort mit Dehnungen und schließlich nehme ich warmes Öl hinzu. Für viele ein besonderer Moment. Danach variiert der Ablauf von Massage zu Massage. Jede Berührung ist einmalig. Am Ende lasse ich Dich noch nachruhen, damit Du die Massage integrieren kannst. Selbst bei der kürzesten Dauer von 20 Minuten ist das ratsam.



Welche Stellen und Körperteile werden massiert?

 

Welche Stellen und Körperteile ich massiere, hängt zuvorderst von der gewählten Dauer ab. Es macht keinen Sinn, möglichst überall kurz einzuölen und  auszustreichen. Das kommt einer Einreibung gleich. Deshalb heißen die kürzeren Massagen ja auch Teilkörpermassage. Für 20 Minuten eignen sich zum Beispiel die Schultern und der Nacken ganz gut, in 30 oder 40 Minuten können die Beine oder der ganze Rücken massiert werden.

 

Bei einer Wellnessmassage handelt es sich um eine Ganzkörpermassage, für die ich auch gerne ein Aromaöl verwende. Das Wort Ganzkörpermassage ist jedoch ein bißchen irreführend, denn insbesondere den Intimbereich berühre ich in dieser Massage nicht. Auch den Bauch massiere ich nur nach Absprache. Man mag es kaum glauben, aber dafür reichen 60 Minuten fast nicht. In 60 Minuten werden bei einer Ganzkörpermassage der Rücken, die Beine und Arme sowie der Nacken massiert. Bei einer 70-minütigen Massage können diese Stellen noch intensiver behandelt werden. Oder es kommen noch die Körperteile wie Bauch und/oder Gesicht hinzu. Grundsätzlich gilt für jede Stelle und jeden Körperbereich, dass wir das vorher absprechen und Du während der Massage jederzeit etwas verändern darfst. Dazu bin ich beständig in Kontakt mit Dir, auch wenn wir nicht andauernd reden müssen. Ich kann immer auf eine neue Situation eingehen, eine Stelle weglassen oder einen Körperteil ausführlicher massieren.

 


Dauer, Preise, Informationen

Dauer: 20 / 30 / 40 Minuten als Teilkörpermassage, 60 oder 70 Minuten als Wellnessmassage
Preise: 26 / 36 / 46 € und 68 / 76 €*

 

Die Dauer meint die Massage inklusive Nachruhe von circa 5 min.

Bitte plane für ein kurzes Vor- und Nachgespräch zusätzlich Zeit ein!

Änderungen vorbehalten.

 

*Erläuterungen und Hinweise findest Du hier.
*Angebote von taloha bodywork können davon abweichen.

jetzt buchen



weitere Massagen